Kirchenvorsteherschaft schlägt neuen Pfarrer vor

01_Meier Hanspeter Porträt (Foto: Tatjana Harder)

Die Kirchenvorsteherschaft (Kivo) freut sich, dass die Pfarrwahlkommission (PWK) eine geeignete Pfarrperson für die vakante Pfarrstelle gefunden hat. Nach längerer Suche und verschiedenen Gesprächen kann die Kivo der Kirchgemeinde Pfr. Hanspeter Meier zur Wahl vorschlagen.
Die PWK und die Kivo sind überzeugt, dass Pfarrer Meier die richtige Wahl ist, zusammen mit seiner Familie. Seine persönliche, offene und aufgeschlossene Art, aber auch der Umgang mit seinen Mitmenschen haben überzeugt. Geplant ist, nach seiner Wahl, dass Pfr. Meier am 1. August 2022 in Niederuzwil startet.

Wichtige Termine
  • Vorstellungsgottesdienst: 30. Januar 2022 um 10.00 Uhr in unserer Kirche. Anschliessend findet der Kirchenkaffee in unserem Kirchgemeindehaus statt, wo Sie Hanspeter Meier besser kennenlernen können. Im KGH gilt die 2G-Regel.
  • Ausserordentliche Kirchgemeindeversammlung - Wahl neue Pfarrperson: 20. Februar 2022 um 11.00 Uhr, im Anschluss an den Gottesdienst in der Kirche

Valentin Arnold, Präsident der Kirchenvorsteherschaft

Vorstellung von Hanspeter Meier, neuer Pfarrer

Gerne stelle ich mich Ihnen vor:

Mein Name ist Hanspeter Meier. Ich bin zwischen Bern und Thun im ländlichen Gürbetal aufgewachsen und werde bald 48 Jahre alt. Ende Februar werden meine liebe Frau Katrin und ich unser 20jähriges Hochzeitsjubiläum feiern dürfen! Wir haben drei Kinder: Anja (17), Joel (14) und Simea (7).

01_Meier Family 3 (Foto: Tatjana Harder)

Nach der kaufmännischen Lehre in einer Gemeindeverwaltung, Absolvierung der Rekrutenschule, Reisen und verschiedenen beruflichen Tätigkeiten studierte ich in Bern Theologie. 2005 trat ich meine erste Pfarrstelle in Rupperswil AG an. Seit Sommer 2010 arbeite ich als Pfarrer in der ref. Kirchgemeinde Ittigen b. Bern.
Ich bin von Herzen gerne Pfarrer, ist uns doch mit der frohen Botschaft von Jesus Christus ein solch grosses Geschenk anvertraut, welches Menschen trösten, stärken und inspirieren kann. Zudem schätze ich, dass dieser Beruf so vielfältige Tätigkeiten sowie Kontakte zu Menschen aller Altersgruppen ermöglicht.
Nach bald 12 Jahren pfarramtlicher Tätigkeit in Ittigen würde ich mich freuen, meine beruflichen Kompetenzen in Ihrer Kirchgemeinde in guter Zusammenarbeit mit weiteren Angestellten, Behördenmitgliedern und Freiwilligen ausüben und weiterentwickeln zu können.
Der Antritt der Stelle auf Sommer 2022 würde natürlich einen Wohnortswechsel mit sich bringen. Als Familie sind wir uns dieses recht grossen Schrittes bewusst. Im Vertrauen darauf, dass uns geschenkt wird, was wir benötigen und ermutigt durch Kontakte und Begegnungen, welche wir bereits mit Menschen Ihrer Kirchgemeinde haben durften, möchten wir den Schritt gerne wagen und uns so von Gott weiterbewegen lassen. Ganz unvertraut ist uns die Region übrigens nicht, weil meine Frau Katrin in Herisau und Gossau aufgewachsen ist und einige Zeit in St. Gallen wohnte.
Wir alle betätigen uns gerne sportlich oder musikalisch und sind sehr gerne draussen in der Natur.
Wir würden uns freuen, in Uzwil ein neues Lebens-, Schul-, und Tätigkeitsfeld entdecken zu können und viele von Ihnen bald einmal näher kennen lernen zu dürfen.
Bereitgestellt: 28.12.2021     Besuche: 213 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch