Lars Heynen

Konfweekend in Schaffhausen

DSCF9349 (Foto: Lars Heynen)

Am Freitag, den 23. April starteten die Konfirmandinnen und Konfirmanden unserer Kirchgemeinde bei herrlichem Frühlingswetter und angenehmen Temperaturen in das Konf-Weekend nach Schaffhausen.
Lars Heynen,
Nach einem Corona-Schnelltest (nur zur Sicherheit) fuhren wir am Nachmittag mit Kleinbussen los.

Die Zimmer waren schnell bezogen in einem kleinen Schlösschen, das heute als Jugendherberge dient, dann ging es bereits auf eine erste Erkundung in die Stadt. Nach dem feinen Nachtessen führte uns der Nachtwächter durch die Strassen und Gassen. Zurückversetzt in die Zeit des Mittelalters hörten von Geschichten, die sich um die mächtigen Stadttoren und Kirchtürme abspielten, erfuhren von der schrecklichen Bestrafung nach Gottesflüchen und lernten etwas über das Klosterleben in der Weinbauregion.

Oberhalb des Rheinfalls besuchten wir nach einer kurzen Nacht und einem ausgiebigen Frühstück den Kletterpark, wo wir aus den Wipfeln der Bäume einen guten Überblick über die schöne Gegend gewannen. Einen Lunch nahmen wir später am Rhein ein, wo wir anschliessend ein Schiff bestiegen und auf den Rheinfels fuhren. Weil das noch nicht nass genug war, gab es nach der Rückkehr in die Jugendherberge noch eine regelrechte Wasserschlacht. Ein Filmabend nach dem Nachtessen rundete die Erlebnisse des Samstags ab.

Der Sonntag begann mit einer Andacht, dann bereiteten wir uns auf die Konfirmationsgottesdienste vor. Vor der Abfahrt Richtung Heimat brachen wir nochmals auf in die Stadt, wo wir im Aussenbereich eines italienischen Restaurants ein gutes Z´Mittag genossen.
Am frühen Nachmittag trafen wir alle wieder wohlbehalten – Gott sei Dank – und mit neuen Eindrücken zu Hause ein. Wir sind dankbar für ein tolles Wochenende mit interessierten und engagierten Konfirmandinnen und Konfirmanden und freuen uns, dass wir bald miteinander die Konfirmationen feiern dürfen.
Bereitgestellt: 30.04.2021     Besuche: 71 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch