Sekretariat

Pfarrer Niklaus Schneider verstorben

06_Pfarrer Schneider<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-uzwil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>536</div><div class='bid' style='display:none;'>9917</div><div class='usr' style='display:none;'>75</div>

Pfarrer Niklaus Schneider ist am Ostermontag 13. April an den Folgen eines tragischen Unfalls in seinem Haus in Berlingen verstorben.
Wir sprechen seiner Frau Verena viel Trost zu und hoffen, dass sie in den glücklichen Erinnerungen Kraft schöpfen kann. Haben Sie auch fröhliche, erlebnisreiche Erinnerungen an den Wegbegleiter Pfarrer Schneider aus früheren Tagen als er bei uns tätig war?

Worte aus der Gemeinde:
Pfarrer Klaus Schneider habe ich (Bruno Lusti) sehr geschätzt. Viele Jahre hatten wir immer wieder Kontakte. So durfte ich als frischkonfirmierter mit Klaus ins Konfirmanden – Lager, nachdem er die Pfarrstelle in Lütisburg übernahm. 1976 hatte er uns, Erika und mich in der Kirche Lütisburg getraut. Ein denkwürdiger Tag in jeder Beziehung. Wir sind dann über Bronschhofen – Zuzwil nach Niederuzwil gekommen und haben den Kontakt wieder neu gefunden. So taufte Klaus Schneider unsere älteste Tochter Alexandra in der Kirche Lütisburg und Manuela in der Kirche Niederuzwil. Der Familie wünschen wir viel Trost und wünschen Klaus den ewigen Frieden.
Mit besten Grüssen, Bruno Lusti


Herr Pfarrer Schneider war für uns als Familie – der Pfarrer. Wir bedauerten seinen Wegzug von Uzwil nach Berlingen sehr.
Er hat unsere zwei Söhne, Daniel und Thomas in Uzwil konfirmiert. Später in Berlingen, schloss er die Ehe von Daniel und Yvonne (auch von ihm konfirmiert) und taufte nach zwei bzw. vier Jahren auch ihre zwei Kinder. Wir waren mit Herrn Pfarrer Schneider sehr verbunden und sind traurig über seinen Hinschied.

Im stillen Gedenken
Familien Keller, Sonnental


Vielleicht haben Sie auch noch eine Geschichte, die Sie uns mitteilen möchten?

Dann melden Sie sich bei uns

Wir waren im Archiv und haben den Kirchenboten vom Juni 1986 gefunden, als wir Abschied genommen haben von der Familie Schneider. Lesen Sie selbst...
Bereitgestellt: 18.06.2020     Besuche: 49 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch