Christoph Baumann

«Jesus is the Reason for the Season» Gedanken zur Adventszeit!

jesus is the reason, gross<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-uzwil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>56</div><div class='bid' style='display:none;'>9694</div><div class='usr' style='display:none;'>32</div>

"Jesus ist the reason for the season!" Diese Worte zur Adventszeit sind mir zu Ohren gekommen. Sie haben sich in mir festgesetzt wie ein musikalischer Ohrwurm. Sie bedeuten frei übertragen: Jesus Christus ist Grund und Ursache auch dieser Advents- Zeit!
Christoph Baumann,
Selten stehen Schein und Sein so nah nebeneinander wie in dieser Zeit, wenn es um das Licht geht. Schon ab Oktober Weihnachtsschmuck in den Läden, lange Samstage zum Einkaufen, laute Musik in den Kaufhäusern, viel Verpackung und Lichter, Lichter in Gärten und an Lichtgirlanden.

Dabei ist es in uns drin, den Menschen in der Schweiz und in der westlichen Zivilisation, nicht so hell. An die 20 Prozent der Bevölkerung würden an depressiven Schwankungen oder gar an depressiver Erkrankung leiden, so eine aktuelle Erhebung. Äussere und innere Gründe dafür sind nicht einfach zu eruieren. Der berühmte Musiker «Stress» erzählt von seiner Depression im Fernsehen: Es sei das Ego und der Druck, wie man vor sich selber sein will, was man tun soll und wie man den Erwartungen der anderen gerecht werden könne, was viel Schaden anrichte.

Hier greift das Licht von Weihnachten: Wie sagt Jesus? «Kommet her zu mir alle, die ihr müde und beladen seid, und ihr werdet Ruhe finden für eure Seelen» (Matthäus 11, 28). Hier kommt Sinn und Sein (nicht Schein) von Advent und Weihnachten zum Zug: Menschen dürfen zu Ihm kommen, Erwartungen und Anforderungen von innen und aussen loswerden und frei von ihnen sein und werden. Ja, wir dürfen zu Ihm kommen durch einen Gedanken, eine Stille, ein Stossgebet, einen Gottesdienst, einen Gang an der frischen Luft, ein Hören auf Ihn und sein Wort oder durch Seelsorge und Therapie.

Wir dürfen zu Ihm kommen einfach als die, die wir sind. Auch wenn es «im Auge des Sturms» sein mag. Zu ihm zu jeder Zeit und aus jeder Situation kommen dürfen, damit wir aufatmen können und es hell wird.

Ich mag stets neu daran denken, an das Licht des Lebens (Joh. 8, 12), wenn ich die Girlanden und die unzähligen Lichter in den Gärten sehe. Oder sonst mit dem Schein von Advent und Weihnachten konfrontiert bin. Denn: «Jesus is the Reason for the Season.»


Auf dass es hell wird immer wieder mal neu. Im eigentlichen Sinn in unseren Herzen, gerade in dieser «Saison»: In – unter einander und um uns.


Eine helle Adventszeit wünsche ich Ihnen!
Pfarrer Christoph Baumann.



Bereitgestellt: 01.12.2019     Besuche: 5 heute, 38 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch