"Herr, höre mein Gebet!" Gospelgottesdienst vom 31. März, Rückblick

Im Vorfeld und während des Gospelgottesdienstes —  Jugendliche und Erwachsene aus dem Gospelchor unserer Kirchgemeinde begegnen sich<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-uzwil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>605</div><div class='bid' style='display:none;'>9220</div><div class='usr' style='display:none;'>32</div>

Gospelgottesdienst zum Thema: «Herr, höre mein Gebet… «Zweimal hintereinander haben die Jugendlichen aus dem Konfirmandenunterricht den Gottesdienst kreativ mitgestaltet. Damit ist das Anfang März begonnene Konfprojekt «Begegnung» zu seinem Abschluss und Ziel gelangt.
Christoph Baumann,
Im Vorfeld des Gottesdienstes haben die Jugendlichen den Gospelchor besucht. Mit frischen Fragen zur Gospelmusik, dem Chor und auch Fragen über ihr Mitsingen im Gospelchor Niederuzwil gingen die Konfirmandinnen und Konfirmanden auf Sängerinnen und Sänger zu. Im Gospelgottesdienst vom vergangenen 31. März haben die jungen Leute die Geschichte von Caden, Annika und ihrem Vater erzählt. Sie handelt vom Thema Menschenhandel, dass uns alle stark bewegt und betroffen gemacht hat. Die Geschichte erzählt weiter von moderner Sklaverei verbunden mit der Frage, wie wir als Menschen dagegenhalten und was wir dagegen tun können.

Herzlichen Dank allen Mitwirkenden, besonders der Dirigentin Iris Gähwiler und dem ganzen Chor für die Bereitschaft, sich auf dieses Projekt mit den jungen Menschen einzulassen. Dem Gospelchor mit Hanspeter Nadler am Piano sei auch für die besondere musikalische Gestaltung des Gottesdienstes herzlich gedankt. Dank auch dem Kirchenkaffee- und Messmerteam; im Anschluss an den Gottesdienst haben sich viele von den zahlreichen Gottesdienstbesuchern zum Chilekafi eingefunden.

«Herr, höre mein Gebet»: Das Thema dieses Gospelgottesdienstes möge uns weiter begleiten.

Mit freundlichen Grüssen,
Christoph Baumann
Bereitgestellt: 31.03.2019     Besuche: 3 heute, 64 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch