Christoph Baumann

Historische Zeitgeschichte mit reflektiertem Blick zurück! Männer- Apéro vom 28.3.19; Rückblick

Männer- Apéro<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-uzwil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>56</div><div class='bid' style='display:none;'>9209</div><div class='usr' style='display:none;'>32</div>

Zahlreiche Besucher füllten das Foyer im Kirchgemeindehaus trotz wunderschönem Sonnenschein draussen zu einem interessanten Referat und Gemeinschaft beim Männer- Apéro. Hier finden Referate über Geschichte, Kultur, Wirtschaft, Glauben und Leben aus christlicher Sicht statt. Auch die Gemeinschaft ist wichtig.
Christoph Baumann,
Zum vergangenen Donnerstag: Industrie- und Familiengeschichte in einem: Der Referent erzählte anhand der Biographien seiner Vorfahren, wie die Giesserei- Industrie in der Schweiz entstanden ist und wie sie deren Epochen gemeistert hat. Sein Grossvater war Giesser und Totengräber zugleich, was über die sozialen Verhältnisse dieses Berufstandes Auskunft gibt. Im Lauf der Ausführungen kam Hanspeter Britt auch zu den in seinem Buch im übertragenen Sinn gemeinten Totengräbern: Das kurzfristig an Gewinnoptimierung denkende moderne Managertum im krassen Unterschied zum verantwortlich handelnden Unternehmertum: Verantwortung hegt und pflegt das Leben, auch das wirtschaftliche, während im kurzfristigen, gewinnoptimierenden Streben allein das Gegenteil herauskommt. Schön, wenn mit dem Leitbild der Verwantwortung dem entgegengewirkt wird; nicht nur wirtschaftlich.

Hanspeter Britt absolvierte eine Lehre als Former und Giesser in der Schweizerischen Lokomotivfabrik, studierte danach in Duisburg und schloss als diplomierter Giessreiingenieur ab. Danach war er in leitenden Positionen in Giessereien, einen Beratungsunternehmen und einer internationalen Handelsgesellschaft tätig. Zwischen 1992 und 2019 hat Hanspeter Britt sein eigenes Handelsbüro für Giessereiprodukte geführt.

Herzlichen Dank dem Referenten Hanspeter Britt, für den spannenden und kompetenten Vortrag sowie auch Hansruedi Bösch für die Bereitstellung des Apéros.
Mit herzlichem Gruss,

Christoph Baumann
Bereitgestellt: 28.03.2019     Besuche: 90 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch