Sekretariat Niederuzwil

Transsibirisches Eisenbahnerlebnis, Donnerstag 14. Februar 2019, 14.30 Uhr

Taverna Andrea in der Mongolei<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-uzwil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>536</div><div class='bid' style='display:none;'>9057</div><div class='usr' style='display:none;'>75</div>

Andrea Taverna (ehem. Gemeindepräsident von Oberbüren) berichtet von seiner Reise von Moskau nach Peking mit der Transsibirische Eisenbahn.
Andrea Taverna, 1953, wuchs in Rebstein zusammen mit drei Geschwistern in einfachen Verhältnissen auf. Gemeinsame Ferien oder Reisen mit der Familie gab es nicht. Umso mehr zog es ihn bereits während der kaufmännischen Lehre in die Ferne. Mit dem Mofa, dem Zug oder dem Flugzeug erkundete er fremde Regionen und Länder. Das Reisen fasziniert ihn, ist zu seinem Hobby geworden. Jetzt, nach seiner Pensionierung erfüllte er sich einen Bubentraum. Die Reise mit der transsibirischen Eisenbahn.
Im Herbst 2017 war es soweit. In 19 Tagen von Moskau bis Peking mit der transsibirischen Eisenbahn. 8000 Kilometer im Regelzug durch Russland, die Mongolei und China. Mit Worten und eindrücklichen Bildern berichtet Andrea Taverna über seine Reise. Geniessen Sie ein Stück Eisenbahnromanik, den Blick hinter den eisernen Vorhang (von einst) und die imposanten Bilder von Menschen, Landschaften und Hauptstädten in drei unterschiedlichen Ländern.
Alle, die sich für diesen spannenden Nachmittag interessieren sind herzlich willkommen.
Bereitgestellt: 17.01.2019      
aktualisiert mit kirchenweb.ch