Sportgottesdienst "Im Focus" am 25.2.2018

IMG_7238<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-uzwil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>558</div><div class='bid' style='display:none;'>8172</div><div class='usr' style='display:none;'>58</div>

Spannender Sportgottesdienst mit Schweizer Meisterin Doreen Elsener!
Meike Ditthardt,
Sportgottesdienst „Im Focus“ mit Doreen Elsener
Mit der Schweizer Meisterin im Sportschiessen hatten wir auch diesmal wieder einen hochkarätigen Gast bei uns. Als die Athletin Doreen Elsener am Nachmittag bei uns eintraf, hatte sie bereits einen Wettkampf in Bern hinter sich. «Um 5 Uhr bin ich aufgestanden und nach Bern, wo ich aber gerne wegen Euch etwas früher aufgebrochen bin – die Mannschaft weilt noch dort und der Trainer bringt das Sportgerät wieder zurück nach Zürich.
Bei uns legt sie gleich los, gibt ein Training für einige begeisterte Kinder in der Turnhalle und veranstaltet mit ihnen schliesslich ein Wettspiel. Danach ist kurz Zeit für eine Pause, erfrischende Getränke und letzte Absprachen im Kirchgemeindehaus, wo der Gottesdienst bereits um 18.00Uhr beginnt.
Wir werden mit mitreissenden Klängen der Born2Praise Band empfangen – One Way, Jesus! Das stimmt uns auf den Gottesdienst ein, denn ER, Jesus, steht auch hier wieder im Focus. Doreen erzählt uns im Laufe des Abends, wie sie aufgrund von Wachstumsstörungen das Kunstturnen aufgeben musste und daher zu diesem ungewöhnlichen Sport gekommen ist. Schnell stellte sich bei ihr nicht nur Begeisterung, sondern auch Erfolg ein. Der zum Teil hohe Trainingsaufwand von 3 Stunden täglich zahlte sich aus, und Doreen klettert von einer Leistungsstufe in die nächsthöhere, bis sie schliesslich im Nationalkader und auf internationalen Wettbewerben mitschiessen kann. Ein Raunen geht dabei durch die Menge, als sie erklärt, dass es auf dieser Ebene nicht mehr bloss darum geht, einen Zehner zu treffen, sondern dass der Zehner nochmals in 10 Millimeter unterteilt wird und entsprechend besser oder weniger gut getroffen werden kann.
Als praktizierende Christin wird sie jedoch beim Ausüben des Sports auch immer wieder mit Fragen konfrontiert, ob man als Christin solch einen Sport überhaupt ausüben darf oder mit dem Problem des Sonntagswettkampfes zur Gottesdienstzeit. Einfach hat sie es sich damit nicht gemacht, sucht einen Hauskreis, den sie bei Sportler pro Sportler, einer christlichen Sportorganisation, findet und macht gleichzeitig auch stark, dass ihr der Sport die Möglichkeit gibt, unter anderen Sportlern Zeugnis von Jesus abzulegen.
Pfarrer Marc Ditthardt, der das Interview mit der Sportlerin führt, greift im anschliessenden Kurzinput die Sportart, auch die des Biathlons bei den olympischen Spielen in Korea, auf. Wind und Wetter, Zuschauer, die eigenen Gedanken u.v.m. können dabei Störfaktoren, Ablenkungen sein, sich voll und ganz auf das eine Ziel zu konzentrieren. Gleiches passiert uns auch immer wieder in unserem persönlichen Leben. Auch da gibt es tausendundeine Ablenkung, die uns davon abhält, dass wir unser Ziel im Leben verfehlen. Darum schreibt Paulus auch: Ich vergesse alles, was um mich herum passiert, um das Ziel meines Lebens nicht zu verfehlen.
Die Born2Praise Band nahm uns anschliessend mit, uns neu wieder auf diesen wunderbaren Gott auszurichten. Wo er der Mittel- und Zielpunkt unseres Lebens ist, erfahren wir Annahme, Liebe und Sinn in unserem Leben.
Im Focus des Abends standen dann neben der Sportlerin noch zwei Jungs und ein Mädel aus dem Publikum, die beim Olympiaquiz als erste die richtigen Antworten von Schweizer Goldmedaillen wussten. Sie traten im Dart gegen die Sportlerin an.
Nach dem Gottesdienst stand Doreen Elsener noch für alle zum Gespräch zur Verfügung. Leckere Suppen und Getränke rundeten den Abend wieder ab. Ein Dank wieder allen Beteiligten, allen voran der Sportteam, der Band sowie dem Messmerteam.
Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Sportgottesdienst im November!

Marc Ditthardt

Bereitgestellt: 21.03.2018     Besuche: 24 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch